Ausrüstung: Beutelodyssee

[Werbung] Welcher Ausrüstungsgegenstand für Wanderer hat mehr Aufmerksamkeit verdient? Definitiv der Toilettenbeutel.

Kaikoura Ranges: Schattenmann

Wie eine Siebenunddreißigjährige einen Berg in Neuseeland bestieg. War nur ein kleiner. Aber immerhin.

Nelson Lakes: Schildlausration

Vielleicht schaffe ich mir Schildläuse als Haustiere an – als Honigsklaven. Auf dem Travers Sabine Circuit in Neuseeland habe ich mich auf die Spuren der winzigen Tiere begeben.

Paparoa: Wutwanderer

Ein Fluss, der die Wanderroute versperrt, ist ein guter Anlass, sich in Gelassenheit zu üben. Auf dem Inland Pack Track in Neuseeland ist mir das gelungen. Fast.

Tongariro: Scheißjob

Klohäuschen auf dem Vulkan, eine begeisterte Rangerin und jede Menge tote Possums: Im neuseeländischen Tongariro-Nationalpark ist ziemlich viel los.

Bibbulmun: Ahoi!

Volle Kraft voraus! Wer auf dem australischen Bibbulmun unterwegs ist, darf in ein Kanu steigen.

Blue Mountains: Bratmensch

Höhlen, Hitze, Höhenmeter: So lässt sich die Tour auf dem Six-Foot-Track in den australischen Blue Mountains zusammenfassen.

Taranaki: Fotoshooting

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der Schönste in Neuseeland? Mount Taranaki dürfte ganz vorne mit dabei sein.

Ohakune: Farnküken

Hühner gibt es auf dem Mangawhero Forest Walk keine, dafür aber einen Henne-und-Huhn-Farn und eine der gefährlichsten Pflanzen Neuseelands.

Bibbulmun: Plagegeister

Wenn kleine Krabbler einen Eroberungsfeldzug in Angriff nehmen, ist der Bibbulmun-Wanderer machtlos.